Bauen nach KfW-Effizienzhaus-Standard

KfW-standard hausbau

Energie und Kosten sparen

Die Energieeffizienz von Gebäuden spielt in der angestrebten Klimawende eine wichtige Rolle. Deshalb vergibt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für den Bau energiesparender Gebäude und für die energiesparenden Sanierung zinsvergünstigte Kredite.

Für das neu gebaute oder sanierte KfW-Effizienzhaus gibt es drei förderfähige Standards. Sie werden als KfW 55, KfW 40 und KfW 40 plus bezeichnet. Bei Ucak-Bau in Regensburg können Sie den Bau oder die Sanierung nach diesen drei Standards in Auftrag geben und die entsprechende KfW-Förderung erhalten. Es lohnt sich für Sie.

Was bedeuten KfW 55, KfW 40 und KfW 40 plus?

Das Referenzgebäude, auch als KfW-Effizienzhaus 100 bezeichnet, ist ein Standard, der als Vergleichsmaßstab für die Energieeinsparung dient. Es erfüllt alle Mindestanforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV), hat aber gemessen an den Möglichkeiten noch einen recht hohen Bedarf an Primärenergie.

Beim KfW-Effizienzhaus nach KfW 55 liegt der primäre Bedarf an Energie bei 55 % des Referenzgebäudes und der Transmissionswärmeverlust bei 70 %. Bei KfW-Effizienzhäusern nach KfW 40 und 40 plus liegt der primäre Bedarf an Energie bei 40 % und der Transmissionswärmeverlust bei 55 %.

Die erhöhten Anforderungen für die KfW-Förderung beim Effizienzhaus 40 plus verlangen zusätzlich die Integration von Haustechnik zwecks Erzeugung und dem Eigenverbrauch von Strom. In der Regel handelt es sich dabei um eine Solaranlage mit Batterie und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Die Kürzel KfW 55, KfW 40 und KfW 40 plus geben Ihnen Aufschluss über
  • den Bedarf des Hauses an primärer Energie gegenüber einem sogenannten Referenzgebäude,
  • den Transmissionswärmeverlust.

KfW-Effizienzhaus beim Neubau?

Die KfW-Förderung für Energie-Effizienzhäuser ist für Bau und Sanierung in verschiedenen Programmen definiert. Beim Bau handelt es sich um das Förderprogramm 153 „Energieeffizient Bauen“ und bei der Sanierung um die Förderprogramme 151/152 „Energieeffizient Sanieren“. Beim Bau von KfW-Effizienzgebäuden können Sie zinsvergünstigte Darlehen bis 120.000 Euro mit Tilgungszuschuss erhalten.

Der Tilgungszuschuss beträgt:

  • 15 % oder maximal 18.000 Euro beim KfW-Effizienzhaus 55,
  • 20 % oder maximal 24.000 Euro beim KfW-Effizienzhaus 40,
  • 25 % oder maximal 30.000 Euro beim KfW-Effizienzhaus 40 plus.

Effizienzhaus KfW 55 bei Sanierungen

Bei der Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 55 liegen die förderfähigen Investitionskosten für die Komplettsanierung (Programm 151) bei 120.000 Euro. Der Tilgungszuschuss beträgt 40 % oder maximal 48.000 Euro. Für einzelne Sanierungsmaßnahmen zum Sparen von Energie (Programm 152) liegt der maximale Kreditbetrag bei 50.000 Euro und der Tilgungszuschuss bei 20 % oder maximal 10.000 Euro.

Wie sie sehen, geht es bei der KfW-Förderung für verbesserte Energieeffizienz von Gebäuden durchaus um beträchtliche Summen. Für alle Förderungen gilt: Sie können von Ihnen nicht alleine bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragt werden, sondern nur zusammen mit einem Baufinanzierer. Die Wahl der Bank steht Ihnen frei.

Welche Vorteile hat ein KfW-Effizienzhaus?

Der wichtigste Vorteil, den KfW-Effizienzhäuser dem Eigentümer zu bieten haben, sind langfristig geringere Kosten für Energie beim Heizen. Bei selbstgenutztem Wohneigentum sinken die Beträge, die Sie Monat für Monat an den Energieversorger zahlen. Im Fall vermieteter Immobilien rechtfertigen KfW-Effizienzhäuser einen höheren Mietzins und steigern Ihre Einnahmen.

Beim Verkauf selbstgenutzter oder vermieteter KfW-Effizienzhäuser lassen sich schließlich höhere Verkaufspreise realisieren. Wichtig zu wissen: Für einen Neubau liegt der gesetzliche Standard ohnehin bei einem Bedarf an primärer Energie von 75 % des Referenzgebäudes. Für solche Gebäude gibt es jedoch seit dem Jahr 2016 keine KfW-Förderung mehr.

Es ist deshalb aus Sicht der Baufinanzierung nicht sinnvoll, auf die KfW-Förderung für das Effizienzhaus 55 oder höher zu verzichten. Darüber hinaus ist auch der zusätzliche Wohnkomfort nicht zu unterschätzen, der durch die energiesparenden Maßnahmen entsteht. Sie investieren hier in ein Stück echte Lebensqualität.

Was spricht für Ucak-Bau, wenn ich mich für ein KfW-Effizienzhaus entscheide?

Als in Regensburg ansässiges Bauunternehmen ist Ucak-Bau Ihr kompetenter Partner in der Region für den Bau und die Sanierung von Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie von Doppel- und Reihenhäusern. Mit unseren KfW-Effizienzhäusern entscheiden Sie sich für grundsolide Qualität auf dem neuesten Stand der Technik. Transparente Preise und ein umfassender Service sind selbstverständlich.

Mehr Infos unter der jeweiligen Rubrik!

Rohbau

Kontaktieren Sie uns!

Gerne beraten wir Sie im persönlichen Gespräch ausführlich zum Thema Bauen, Sanieren und Energie. Alle Fragen, die Sie noch rund um die KfW Förderung haben, beantworten wir Ihnen natürlich. Rufen Sie uns jetzt an, nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Das Team von Ucak-Bau freut sich auf Sie.