Überblick

siedlungsbau baufirma

Hausbau aus einer Hand!

siedlungsbau baufirma

Rohbau, Maurerarbeiten, Innen- und Außenputz

Hier möchten wir Sie über unsere Leistungen beim Rohbau, bei Arbeiten unserer Maurer sowie beim Innen- und Außenputz informieren.

Rohbau

Die Rohbauerrichtung nehmen unsere Maurer vor. Dazu gehören auch der Wärme-, Schall- und Brandschutz, Abdichtungen sowie Erdarbeiten und Kernbohrungen. Grundsätzlich umfasst ein Rohbau die gesamte äußere Kontur des Hauses einschließlich der Dachkonstruktion ohne Fenster und Türen, Fassade und Innenausbau. Der letzte Schritt ist das Aufsetzen des Dachstuhls. Nach dem Abschluss aller Rohbauarbeiten feiern wir mit Ihnen als Bauherrn gemeinsam das Richtfest. Der Prüfstatiker muss den Bau dann als fehlerfrei abnehmen, dann können wir mit dem Innenausbau sowie dem Verputzen innen und außen beginnen. Die Rohbauplanung ist eine typische Architektenleistung. Eine wichtige Rolle spielt die Tragwerksplanung, weil das Gebäude im Rohbauzustand vollständig tragfähig sein muss.

Maurerarbeiten

Unsere Maurer leisten den größten Teil der Rohbauarbeiten, sie kommen aber auch beim Verputzen sowie dem Schornstein- und Betonbau zum Einsatz. Die klassischen Maurerarbeiten finden beim Hausbau von Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie beim Geschosswohnungsbau statt. Dazu gehören das Erstellen der Bodenplatte, der Kellerausbau sowie das Hochziehen der Wände. Es folgen die Dämmung und Abdichtung sowie gegebenenfalls Trockenbauarbeiten, obgleich diese eigentlich einen Spezialbereich darstellen. Auch für die Umgestaltung einer existierenden Immobilie können Maurerarbeiten erforderlich sein. Klassische Beispiele wären das Neuverputzen der Fassade, die Badsanierung, der Aus- und Anbau (etwa eines Wintergartens) oder auch die Errichtung einer Garage.


Meisterbetrieb Baufirma

baufirma aussenputz innenputz rohbau maurer
  • Rohbau
  • Maurer
  • Innenputz
  • Aussenputz
  • Wärmeschutz
  • Malerarbeiten

Außenputz fachgerecht aufbringen

Zum Verputzen der Außenwände gehören Fachkenntnis und Qualität. Der Außenputz übernimmt die wichtige Aufgabe, das Mauerwerk und damit auch den gesamten Innenbereich vor der Witterung (Wind, Regen, Kälte) zu schützen. Die Fassade bestimmt, welche Art von Putz wir verwenden: Bei einem WDVS (Wärmedämmverbundsystem) wird anderer Putz als bei der konventionell gemauerten Fassade aufgetragen. Die WDVS-Fassade benötigt einen komplexeren Schichtaufbau, damit sie am Ende richtig dämmt. Doch natürlich verlangen auch die konventionellen Putzverfahren eine hohe Fach- und Materialkenntnis – schließlich wünschen Sie keinen bröckeligen oder unebenen Putz an Ihrer Fassade. Oberputz gibt es in verschiedenen Varianten. Sie haben die Wahl, wir beraten Sie gern. Immerhin bestimmt die Auswahl des Oberputzes das spätere Erscheinungsbild Ihres Hauses, denn der Oberputz ist auf der Fassade der sichtbare Teil, auch wenn er nur wenige Millimeter stark ist.

Innenputz

Ein klassischer Innenputz ist der sogenannte Gips- oder Haftputz. Er eignet sich prinzipiell für alle Innenräume in Wohn- und Gewerbebauten. Die Gipsputze eignen sich nach DIN V 18550 auch für Bäder und Küchen, wenn diese korrekt gelüftet werden. Allerdings kommt auch sehr häufig Kalkputz zum Einsatz, der sehr vorteilhaft ist und unter anderem die Schimmelbildung unterbindet.Gerade in Kellern von Altbauten ist er der Innenputz der Wahl. Er reguliert sehr gut die Feuchtigkeit, die durch eine Kalkputzschicht hindurch verdunsten kann. Schimmelpilze und Bakterien überleben auf Kalkputz nicht. Des Weiteren können wir im Innen- und auch im Außenbereich sogenannten Buntsteinputz einsetzen, dem farbiges Granulat beigemischt wurde. Der besondere optische Akzent ist sehr reizvoll.

Kontakt

Benutzen Sie ganz bequem unser Kontaktformular oder Angebotsanfrage, wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Qualität.